In der Regel werden für die Stimulation der Eierstöcke drei Wirkstoffe genutzt:

 

FSH (Follikel-stimulierendes Hormon):

Dieses Hormon wird genutzt, um die Reifung mehrerer Eizellen in deinen Eierstöcken anzuregen.

 

GnRH-Antagonist (Gonadotropin-Releasing-Hormon-Antagonist):

Dieses Arzneimittel wird genutzt, um einen vorzeitigen Eisprung zu unterdrücken. So kann sichergestellt werden, dass mehrere Eizellen vollständig ausreifen und im Anschluss auch für eine künstliche Befruchtung nutzbar wären.

 

hCG (humanes Choriongonadotropin):
Bei ausreichender Follikelgröße (18mm) wird einmalig das hCG-Hormon zur Einleitung des Eisprungs genutzt. Dies findet in der Regel 36 Stunden vor dem Termin zur Eizellentnahme statt.

 

Dein behandelnder Arzt wird nach der Voruntersuchung eine auf deinen Körper abgestimmte Dosierung für dich festlegen.

Interessiert? Lass uns sprechen!